Archive for August, 2008

Zukunftssicher: Das Iblik Multi-Format-Digital-Internetradio

Freitag, August 15th, 2008

“Radio is our Religion” der Slogan von Revo spricht die Radiogemeinde an. Kein Wunder, denn mit dem neuen iBLIK muß man in keiner Situation auf sein gewohntes Programm verzichten, selbst dann nicht, sollte sich in Zukunft ein Standard wie DAB+ etablieren. Auch bei einem Umzug in die Schweiz nach 2009 kann man dieses Radiogerät mitnehmen. Und für die Podcaster gibts auch gleich die ipod-Dockingmöglichkeit dazu. more–>

Alle Features laut Hersteller:

  • High sensitivity DAB and DAB+ digital radio
  • Compatible with current and future DAB standards
  • Advanced internet radio with Wi-Fi and wired LAN connection
  • Easy access to over 11,000 internet radio stations
  • iPod docking functionality with full control and charging
  • FM radio reception with RDS
  • Stream music from your PC or MAC
  • Digital alarm clock with sleep and snooze
  • Large black LCD screen with icons
  • Eight favourite station presets
  • Includes compact remote control
  • 3.5mm headphone connector
  • Stereo RCA line-out connectors

Das Radio für elekronische Musik: Sonett77

Freitag, August 15th, 2008

Das Internetradio mit dem garantiert schönsten Player - für elektronische Musik und natürlich einer guten Playlist: Sonett77 aus Berlin–>

Online-Radio 90Elf ist gestartet

Dienstag, August 12th, 2008

Für neue Radioprojekte gibt es derzeit nur eine Plattform: Das Internet. DVBH tot, DAB im Dauerwartezustand. Da bleibt den Radiomachern nur eins: Ab ins Netz. Wir sind schon mal gespannt und freuen uns über ein Fußballradio. Seit 13.8. hier–>

Das Radio der Zukunft: Olinda

Donnerstag, August 7th, 2008


“Entsprungen ist die Idee zu dem Radio namens „Olinda“ der Londoner Design-Schmiede „Schulze & Webb“ im Auftrag der „BBC Audio & Music Interactive R&D“ und keineswegs einem Hersteller von Radiogeräten. Die unorthodoxe Herangehensweise hat sich ausgezahlt, denn besonders innovativ ist die Idee, das integrierte WLAN nicht nur für den Abruf von Radiosendern zu nutzen. Das Radio kann eine Verbindung zu einer „Now-Listening“-Seite der BBC herstellen und anzeigen, welche Radiosender registrierte Freunde gerade hören und kann per Knopfdruck ebenfalls auf diese Stationen umschalten. Denn die sechs herkömmlichen Stationstasten auf der Gerätefront sind mit Leuchttasten ausgestattet und können jeweils einem ausgewählten Freund zugewiesen werden. Sobald er sein Radio eingeschaltet hat, beginnt das entsprechende Stationslämpchen zu leuchten.” Quelle: reinHören

Raumklang übers Internet

Mittwoch, August 6th, 2008

Web-Radio in 5.1

Als weltweit erster Sender präsentiert Rock Antenne auf der Internationalen Funkausstellung am Fraunhofer-Stand sein Programm in DAB Surround als MP3-Surround-Internetradio

DAB Surround bringt eine neue Qualität für das digitale Radio. Möglich machen das am Fraunhofer IIS entwickelte Verfahren, mit denen die Audiodaten aufbereitet und komprimiert werden. „Man kann Stücke im Radio hören, die klingen, als säße der Zuhörer im Konzertsaal – und nicht zu Hause am Frühstückstisch“, schwärmt Matthias Rose vom IIS.

DAB Surround soll für den besseren Klang keine höhere Datenrate als ein Stereo-DAB-Sender benötigen. Denn der neue MPEG Surround-Standard komprimiert die sechs Kanäle eines Surround-Musikstücks so, dass sie im Ergebnis nicht mehr Speicher benötigen als ein komprimiertes Stereosignal..

Ein weiterer Vorteil ist, dass Radiosender sich die teure Parallelausstrahlung von Stereo und Surround sparen. Denn bei der Kompression des Original-5.1-Tons werden automatisch ein Stereomix erzeugt und Parameter bestimmt, die den Surround-Klang beschreiben. Für diese Parameter sind nur wenige Kilobit pro Sekunde notwendig. Die Sender übertragen dann das Stereosignal zusammen mit den Parametern. Während bisherige Empfänger diese Zusatzdaten ignorieren und wie gewohnt das Stereosignal wiedergeben, spielen künftige DAB Surround-Empfänger den ursprünglichen 5.1-Klang ab.

Sendern, die bisher noch keine 5.1-Inhalte zur Verfügung haben oder 5.1- und Stereo-Ausgangsmaterial mischen möchten, bietet das IIS das SX Pro-Verfahren als Lösung. Es bereitet auf Sendeseite die Stereo-Inhalte in Echtzeit so auf, dass sie sich harmonisch in eine 5.1-Aussendung einpassen. Dazu wird das Klangbild des Stereo-Musiksignals analysiert und der mittlere sowie die hinteren Kanäle eines 5.1-Systems integriert. Dies soll den Bereich des optimalen Hörens vergrößern und das Klangbild stabiler werden lassen. Das heißt auch die Oldies aus den 70ern oder ältere klassische Stereo-Konzertmitschnitte lassen sich künftig problemlos in 5.1 Surround übertragen. (dsc

Neuer Internetradio-Shop

Mittwoch, August 6th, 2008

Im “Webradioshop“, dem Partnershop von Radio Alpenmelodie, gibt es bislang nur die Geräte von Olympia. Wer mehr Auswahl wünscht, dem sei der Beitrag über fast alle Internetradios auf dieser Seite empfohlen. Hier gehts zum Shop->